Der Chef am Pult

Seit dem 1. Februar 2017 ist Markus Metz Dirigent des SBO.

Markus Metz wurde 1985 geboren. Mit 10 Jahren erhielt er seinen ersten Instrumentalunterricht an der Klarinette. Wenige Jahre später kam dann auch das Saxophon dazu. Nach der musikalischen Grundausbildung im Kreismusikverband Germersheim absolvierte er die Ausbildung zum Instrumentallehrer sowie Blasorchesterdirigenten (C2, C3) beim Bund deutscher Blasmusikverbände (BDB).

 Von 2013 bis 2016 studierte er an der Rock Pop Jazz Akademie (RPJAM) in Gießen bei u. a. Sandra Richard, Thomas Hromatka und Dirko Juchem Saxophon (Rock/Pop/Jazz) mit dem Schwerpunkt Instrumentalpädagogik. Zusätzlich bildete er sich an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen bei Prof. Johann Mösenbichler (Dirigieren), Prof. Helmut Cromm  (Theorie) und Michael Stecher (Pädagogik) im Bereich der Blasorchesterleitung weiter.

 Neben dem Sinfonischen Blasorchester der Kolpingskapelle Hambach leitet Markus noch die Orchester der Musikvereine Hayna und Offenbach/Queich. Als Instrumentalpädagoge gibt er sein Wissen nicht nur an der Musikschule der Kolpingskapelle Hambach, sondern auch an der Musikschule der Stadtkapelle Landau und beim Blasmusiklehrgang des Kreismusikverbandes Germersheim weiter. Als Dozent und Solist arbeitet er regelmäßig regional und überregional mit diversen Schulen, Chören, Orchestern und Bands zusammen.

 Darüber hinaus ist Markus im Kreismusikverband Germersheim als Verbandsjugendleiter und stellvertretender Vorsitzender der Musikkommission engagiert.

 

Bisherige Dirigenten

Bis heute wurde das Orchester von mehreren verschiedenen Dirigenten geleitet. Sie sind hier in umgekehrt chronologischer Reihenfolge aufgelistet:

  seit 01.02.2017 Markus Metz & Simon Klohr
  2016 Kunihiro Ochi
  2011 - 2015 Stephan Presser & Simon Klohr
  2009 - 2010 Paul Haas
  2003 - 2009 Ralf Rudolph & Thomas Kuhn
  2002 Lahnor Adjei
  1999 - 2001 Jochen Lorenz
  1998 Thomas Ruffing
  1992 - 1997 Dietmar Wiedmann
  1989 - 1991 Hans Breika
  1979 - 1988 Kurt Siebein
  1973 Winfried Grünebaum (kurzzeitig)
  1969 - 1979 Fritz Jürgen Janketschläger
  1965 - 1969 Isidor Schwarzwälder